WAK Preise 2016

Der Wissenschaftliche Arbeitskreis der Universitäts-Professoren der Kunststofftechnik WAK zeichnet im Rahmen der K-Messe 2016 in Düsseldorf die besten wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Kunststofftechnik aus

 

Am 21. Oktober 2016 wurden die WAK-Preise 2016 im Rahmen der K2016 in Düsseldorf verliehen.

 

Ausgeschrieben und von 4 Stiftern mit einer Preissumme von insgesamt 34.000,-- Euro ausgestattet waren acht Preise in den drei Kategorien Werkstoff, Konstruktion und Verarbeitung sowie der Sonderpreis Hybride:

 

  • Wilfried Ensinger Preis - für Arbeiten auf dem Gebiet der Entwicklung und Beschreibung technischer Kunststoffe für innovative Anwendungen
  • Oechsler Preis - für Arbeiten über Methoden und Ansätze zur Entwicklung und Konstruktion von Bauteilen aus Kunststoffen
  • Brose Preis - für Arbeiten zur Entwicklung neuer Verfahren und Techniken bei der Verarbeitung von Kunststoffen
  • Röchling Preis - für neue hybride Werkstoffe, Systeme und Prozesstechniken auf Basis von Kunststoffen

 

Die Preisträger 2016 sind:

 

 

Wilfried Ensinger Preisträger

  • Frau Dipl.-Ing. Yvonne Spörer für ihre Diplomarbeit mit dem Thema: „Morphologiebildung und Eigenschaftsprofil in spritzgegossenen Polyethylenformteilen mit und ohne Bindenaht“ angefertigt am Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe, Institut für Polymerforschung Dresden bei Professor Heinrich
  • Herr Dr.-Ing. Thomas Neumeyer für seine Dissertation mit dem Thema: „Struktur und Eigenschaften neuer, flammgeschützter Prepreg-Matrixsysteme für Anwendungen in der Kabine von Verkehrsflugzeugen“ angefertigt am Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe, Universität Bayreuth bei Prof. Dr.-Ing. Volker Altstädt

Oechsler Preisträger

  • Herr Sebastian Kamerling M.Sc. für seine Masterarbeit mit dem Thema: „Schallemissionsanalyse von Faser-Kunststoff-Verbunden -Echtzeit-überwachung des Versagensverhaltens unter zyklischer Belastung“ angefertigt am Lehrstuhl für Verbundwerkstoffe, Technische Universität Kaiserslautern bei Prof. Dr.-Ing. Alois K. Schlarb
  • Herr Dr. DI Thomas Rettenwander für seine Dissertation mit dem Thema: „Algorithmen zur Eigenschaftsmaßschneiderung und fertigungsgerechten Auslegung von tapeverstärkten thermoplastischen Faserverbundbauteilen“ angefertigt am Institute of Polymer Injection Moulding and Process Automation, Johannes Kepler University Linz bei Univ.-Prof. Dr.-Ing. Georg Steinbichler

Brose Preisträger

  • Herr Andreas Jaksch M.Sc. für seine Masterarbeit mit dem Thema: „Selektives Laserstrahlschmelzen von Kunststoffen: Ganzheitliche Erforschung des ortsaufgelösten Alterungsverhaltens von Polyamid 12 Pulver“ angefertigt am Lehrstuhl für Kunststofftechnik, Universität Erlangen-Nürnberg bei Professor Dr.-Ing. Dietmar Drummer
  • Herr Dr.-Ing. Gregor Karrenberg für seine Dissertation mit dem Thema: „Einsatz innovativer Simulationstechniken zur Entwicklung eines High-Speed-Extrusionskonzeptes auf Basis von Feststoff-Schmelze-Trennung“ angefertigt am Lehrstuhl für Konstruktion und Kunststoffmaschinen, Universität Duisburg Essen bei Prof. Dr.-Ing. Johannes Wortberg

Röchling Preisträger

  • Frau Nadine Magura M.Sc. für ihre Masterarbeit mit dem Thema: „Potentialanalyse einer klebstofffreien, stoffschlüssigen Verbindung zu einem duroplastisch-thermoplastischen Kunststoffhybrid“ angefertigt am Institut für Kunststoffverarbeitung, RWTH Aachen bei Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
  • Herr Dr.-Ing. Alexander Roch für seine Dissertation mit dem Thema „Leichtbaupotenzial langfaserverstärkter Thermoplaste (LFT) in Integralschaumbauweise hergestellt durch Schaumspritzgießen mit Dekompressionshub“ angefertigt am Institut für Angewandte Materialien-Werkstoffkunde, Karlsruher Institut für Technologie bei Prof. Dr.-Ing. Peter Elsner